Kurbelradios im Test

Im Online-Shop WattGeizer.com biete ich derzeit 5 unterschiedliche Kurbelradios – oder auch Dynamoradios – an. Es liegt auf der Hand, dass ein Produktvergleich über die einzelnen Artikelseiten sehr mühsam und zeitintensiv ist. Daher habe ich diese Kurbelradios einmal einem Test unterzogen und möchte meine Eindrücke hier schildern. Wer sich bis zum Ende durchgelesen hat, wird mit einer übersichtlichen Tabelle belohnt, in der die Kurbelradios miteinander verglichen werden.

Fangen wir an mit dem günstigsten Gerät: Es ist das HQ TORCH-EMC 01. Als erstes fällt auf, dass das Gerät im Plastik-Design daher kommt. Das Gehäuse ist, genau wie alle Schieber und Drehräder, aus glattem Plastik. Wäre es nicht in schwarz/weiß gehalten, würde man vermutlich von Retro sprechen, so bleibt aber ein etwas nüchterner Eindruck. Dieser wird beim Einschalten des Gerätes verstärkt, wenn man merkt, dass der Akku fast leer ist. Es macht keinen guten Eindruck, dass der Hersteller die Geräte mit einem annährend leeren Akku ausliefert.

Um ein wenig Zeit zu sparen, habe ich das Gerät mit der integrierten 5V-Buchse aufgeladen (Ökostrom – versteht sich). Beim Einstellen des Senders fällt auf, dass sich die Sender relativ schwer einstellen lassen. Ist aber ein Sender gefunden, kann man über den Klang nicht meckern. Als einziges Radio verfügt es über zwei integrierte LED-Leuchten. Eine ist an der Stirnseite als Taschenlampe angebracht, die andere ziert die obere Gehäuseseite. Letztere ist sehr gut als Raumleuchte geeignet und reicht z.B. für die Ausleuchtung eines Zeltes aus.

Die Kurbel ist – wie bei allen angebotenen Radios – sehr leicht zu bedienen. Die Größe des internen Akkus lässt sich leider nicht bestimmen und dieser ist auch nicht auswechselbar. Jedoch kann man die Laufzeit des Radios dadurch erhöhen, indem man 3 zusätzliche Batterien oder Akkus in das Radio legt. Diese lassen sich zwar nicht über die Kurbel laden, geben aber die Energie an Radio, LED oder Handy ab. Handy? Ja, zusammen mit dem Radio werden 5 Adapter geliefert (u.a. Nokia 3,5mm und Mini-USB), mit denen sich Handys und mobile Geräte laden lassen. Weiterlesen

POWERplus Falcon – das Multitalent für das Camping, Strand, Schlafzimmer….


powerplus_falcon
Die POWERplus Falcon ist der neue Liebling des Shop-Betreibers. Er ist sich zwar nicht sicher, ob es sich um eine Laterne mit eingebautem Radio oder ein Radio mit eingebauter Laterne handelt, aber er hält die Kombination für unschlagbar. Bei ihm steht sie auf dem Nachttisch. Wenn er die Lampe abends anschaltet, kann seine Freundin trotzdem einpennen, weil das Licht sehr dezent ist. Es lässt sich auf zwei Helligkeitsstufen regeln. Und wenn er um 2 Uhr immer noch nicht schlafen kann, hört er ein bisschen Radio, auch gerne über die Kopfhörerbuchse.

Tagsüber stellt er die kleine Laterne auf die Fensterbank, damit die Akkus per integrierter Solarzelle aufladen. Sollte die Sonne nicht ausreichen, kann er auch die Kurbel betätigen oder er lädt die Lampe über eine USB-Verbindung auf. Im Urlaub hat er die Laterne mitgenommen, damit er am Strand Radio hören kann. Ein bisschen genervt hat ihn dabei, dass er nach dem Einschalten des Radios seinen Radiosender immer wieder über den Scan-Knopf einstellen musste, da dieser nach Ausschalten des Radios verloren ging. Aber Knopfdrücken geht auch im Urlaub. 😉

Die Campingleuchte lässt sich mit ihren nicht mal 20 Zentimetern und gut 200g gut im Rucksack verstauen. Wenn mal ein Campingurlaub angesagt ist, kommt die Leuchte auch mit. Über den Alarmknopf kann man bei Bedarf seine Zeltnachbarn aufmerksam machen („Essen fertig“, „Bier alle“, „was will der Typ hier?“). Ein nettes, kleines Teil!