Geschenkideen fürs Weihnachtsfest

Schwarze Freitage und Cyber-Montage sind mir in diesem Jahr richtig auf die Nüsse gegangen. Man konnte kein Radio anmachen und keine Zeitung aufblättern, ohne vom Schnäppchen-Irrsinn zugeballert zu werden. Und nun komme ich noch mit meinen Geschenkideen daher… Allerdings ganz dezent, leise und zielgruppenspezifisch. 😉

Goal Zero Lighthouse Mini

Goal Zero Lighthouse Mini

Fangen wir also an, mit der Lighthouse Mini für Outdoor-Fans und Krisenvorsorger. Die Lighthouse Mini ist eine dimmbare Laterne mit austauschbarem Akku, die auch Smartphones und iPhones aufladen kann. Kompakt, leicht und fantastisch hell (bis 210 Lumen).

Fahrrad-Powerbank Bike-Power 5.0

Fahrrad-Powerbank Bike-Power 5.0

Für PedaletreterInnen habe ich die Powerbank Bike-Power neu im Shop. Es handelt sich dabei um eine Powerbank, die sich perfekt am Rahmen oder Lenker eines Fahrrades befestigen lässt. Sie kann ein übliches Smartphone oder iPhone ca. 2x aufladen und sorgt dafür, dass beim Navigieren der Saft nicht ausgeht.

Solar-Einmachglas

Solar-Einmachglas

Beim nächsten Geschenk wird es etwas heikel. Es ist etwas für RomantikerInnen. Heikel deshalb, weil das Solar-Einmachglas etwas für den Sommer ist. Ich hatte es selbst im Sommer auf der Terrasse stehen und es hat jeden Tag bis in die Nacht hinein geleuchtet. Im Winter allerdings ist es eher mau. Trotzdem ein sehr schönes Geschenk!

Duronic Hybrid Kurbelradio

Duronic Hybrid Kurbelradiosol

So schön, wie mein letzter Tipp für Kiddies, Camper, Krisenvorsorger: Das Duronic Hybrid Kurbelradio. Diesen kleinen Krachmacher habe ich selbst im Einsatz. Er wird entweder über USB, Kurbel oder Solar aufgeladen und ist in jeder Hinsicht ein netter Begleiter…

Technik für die Krisenvorsorge

Aus Regierungskreisen ist derzeit von einer Empfehlung zu Hamsterkäufen zu hören. Eine Bevorratung von Lebensmitteln für mind. 10 Tage wird als Krisenvorsorge empfohlen. Denkbar sind Szenarien wie Kriege, gehackte Versorgungssysteme oder Währungskrisen, die den Zugang zu Lebensmitteln unmöglich machen.

Da fallen mir zwei Autoren ein, die vor dem Hintergrund der Eurokrise vor einem Zusammenbruch des Wirtschaftssystems gewarnt haben. Sie befürchten eine Pulverisierung des eigenen Vermögens und raten dazu, eigenes Gemüse und Obst anzubauen.

Krisenvorsorge kann aber auch weiter gehen, als eine Bevorratung mit Lebensmitteln: Bei einem Stromausfall, der im Krisenfall (gehacktes Stromnetz) auch länger als ein paar Stunden dauern kann, ist man im schlechtesten Fall von der Außenwelt abgeschnitten. Kein Telefon, kein TV, kein Radio….und dann sitzt man noch im Dunkeln…. NICHT MIT WATTGEIZER! TADAAA!

Ich biete in meinem Shop Produkte an, um autark Strom zu produzieren. Schon kleine Lösungen reichen aus, um z.B. ein Radio zu betreiben oder abends nicht im Dunkeln zu sitzen. Ich selbst lebe auf dem Land. Hier ist es schon zu mehreren Stromausfällen an nur einem Tag gekommen. Während es in der Nachbarschaft dunkel wie Bärenarsch war, brannte in meiner Bude Licht.

Kommen wir also zu den Produkten, die ich für eine Krisenvorsorge empfehlen würde:

Watt 01 + Powerbank + 12V-USB-LED

Watt 01

Watt 01

USB-Powerbank

USB-Powerbank

12V-Lampe mit USB-Konverter

12V-Lampe mit USB-Konverter

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem Set kann man im Krisenfall schon viel anfangen. Das USB-Solarpanel Watt 01 lädt die Powerbank (wahlweise mit 6, 11 oder 20Ah) auf und abends/nachts steckt man die USB-12V-Leuchte an. Die Beleuchtung entspricht ca. einer 30W-Lampe. Diese reicht aus, um einen kleinen Raum auszuleuchten. Den Strom der Powerbank kann man natürlich auch anderweitig für USB-Geräte verwenden (z.B. für Funkgeräte oder Handy (wenn ein Netz vorhanden ist)). Kostet ca. 52 Euro (mit 6,6Ah-Powerbank, inkl. 19% USt. + Versand).

Freeplay Indigo Plus

Freeplay Indigo

Freeplay Indigo

Statt Powerbank und LED kann man auch eine Laterne, wie die Freeplay Indigo Plus einsetzen. Das macht Sinn, wenn man nicht nur eine Krise, sondern auch noch schlechtes Wetter erwartet. Denn die Freeplay Indigo Plus lässt sich nicht nur über das Watt 01 aufladen, sondern auch über eine integrierte Kurbel. In der hellsten Stufe hat die Indigo Plus eine Helligkeit von 140 Lumen. Das entspricht etwa einer 12w-Leuchte. Die Indigo Plus kann auch als USB-Ladegerät eingesetzt werden und z.B. ein Handy aufladen. Watt 01 und Indigo Plus kosten zusammen ca. 63 Euro (inkl. 19% USt. + Versand).

PowerPlus Falcon

Kurbel-Laterne Powerplus Falcon

Kurbel-Laterne Powerplus Falcon

„Moment mal….und wie bekomme ich mit, was da draußen los ist?“, wird sich die eine oder andere Krisengeplagte fragen. Mit einem Radio! Jetzt kommt die eierlegende Wollmilchsau: Die POWERplus Falcon. Es handelt sich hierbei um eine Laterne mit Radio und Handy-Ladefunktion. Die Falcon selbst kann über Kurbel, Solar oder USB aufgeladen werden. Hier empfiehlt sich auch die Kombination mit dem Watt 01, da die Solarfläche relativ klein und das Gekurbel relativ anstrengend ist. Mit der Helligkeit (ca. 100 Lumen) kann man die Nachbarn nicht unbedingt beeindrucken, aber sie reicht aus, um sich zu orientieren. Kostet ca. 27 Euro (inkl. 19% USt. + Versand) ohne Watt 01.

Alternativ bietet sich der Einsatz eines meiner Kurbelradios an.

 

Mobile Inselanlage

Steckfertige Inselanlage

Steckfertige Inselanlage

Wer richtig in die Vollen gehen möchte, dem sei eine mobile Inselanlage ans Herz gelegt. Diese besteht aus einem 50W Solarmodul und dem Goal Zero Yeti 150. Hieran lassen sich sogar 220V-Geräte bis 85W Leistung betreiben. Somit könnte man bspw. sein Laptop aufladen oder die Lichtversorgung im Haushalt sicher stellen. Solarmodul und Powerstation lassen sich sehr einfach miteinander verbinden, so dass auch Technikfremde dieses Set sehr leicht bedienen können. Verbunden werden Goal Zero Yeti 150 und Solarmodul mit einem 5m langen Kabel.

POWERplus Falcon – das Multitalent für das Camping, Strand, Schlafzimmer….


powerplus_falcon
Die POWERplus Falcon ist der neue Liebling des Shop-Betreibers. Er ist sich zwar nicht sicher, ob es sich um eine Laterne mit eingebautem Radio oder ein Radio mit eingebauter Laterne handelt, aber er hält die Kombination für unschlagbar. Bei ihm steht sie auf dem Nachttisch. Wenn er die Lampe abends anschaltet, kann seine Freundin trotzdem einpennen, weil das Licht sehr dezent ist. Es lässt sich auf zwei Helligkeitsstufen regeln. Und wenn er um 2 Uhr immer noch nicht schlafen kann, hört er ein bisschen Radio, auch gerne über die Kopfhörerbuchse.

Tagsüber stellt er die kleine Laterne auf die Fensterbank, damit die Akkus per integrierter Solarzelle aufladen. Sollte die Sonne nicht ausreichen, kann er auch die Kurbel betätigen oder er lädt die Lampe über eine USB-Verbindung auf. Im Urlaub hat er die Laterne mitgenommen, damit er am Strand Radio hören kann. Ein bisschen genervt hat ihn dabei, dass er nach dem Einschalten des Radios seinen Radiosender immer wieder über den Scan-Knopf einstellen musste, da dieser nach Ausschalten des Radios verloren ging. Aber Knopfdrücken geht auch im Urlaub. 😉

Die Campingleuchte lässt sich mit ihren nicht mal 20 Zentimetern und gut 200g gut im Rucksack verstauen. Wenn mal ein Campingurlaub angesagt ist, kommt die Leuchte auch mit. Über den Alarmknopf kann man bei Bedarf seine Zeltnachbarn aufmerksam machen („Essen fertig“, „Bier alle“, „was will der Typ hier?“). Ein nettes, kleines Teil!