Der Sommer kommt in Riesenschritten. Höchste Zeit also, ein paar Sommer-Artikel bei WattGeizer.com feilzubieten:

Das Nomad 7 Plus Solar-Ladegerät

Nomad 7 Plus SolarladegerätBeim Nomad 7 Plus Solar-Ladegerät hat sich der Hersteller Goal Zero mal richtig Mühe gegeben. Es gibt gleich sechs wesentliche Neuerungen gegenüber dem alten Nomad 7. Zu den wichtigsten zählen die höhere Ausgangsleistung an der USB-Buchse (1,4A statt 1A max.), das leichtere Gewicht (260 Gramm ohne Ständer) und eine Technologie, die den Ladevorgang neu startet, sobald dieser unterbrochen wurde und wieder ausreichend Sonne zur Verfügung steht. Diese Technologie soll es ermöglichen, Smartphones direkt an dem Solarladegerät zu laden. Ich muss diese noch testen, denn sie wurde auch bei anderen Herstellern so oder ähnlich verwendet und hat dazu geführt, dass manchmal gar kein Strom ausgegeben wurde. Die bisherigen Rezensionen lassen allerdings auf gute Ladeergebnisse schließen.

Nomad 7 Plus – Produktvorteile

Natürlich gibt es auch Nachteile: Es wurde die 12V-Buchse eingespart, die Nomad 7 Plus-Modelle sind nicht mehr koppelbar und der Preis ist nach oben, an die 100 Euro-Grenze, gegangen. Ab 2017 wird der Preis auf ca. 120 Euro steigen.

Aus meiner Sicht sind dies alles Punkte, die verschmerzbar sind. Anwender, die einen 12V-Anschluss benötigen, kaufen die alte Version. Anwender, die gerne koppeln würden, können gleich ein leistungsfähigeres Gerät kaufen (z.B. das Watt 04) und Anwender, die keine 100 Euro für ein Solar-Ladegerät ausgeben wollen, kaufen entweder das Watt 01 oder das Watt 04. 😉 Wer alle Neuerungen des Nomad 7 Plus erfahren möchte, schaut am besten direkt auf die Produktseite des Nomad 7 Plus.

Es ist nicht selten, dass ich Produkte in den Shop stelle, die nichts mit Solar-Ladegeräten zu tun haben – auch wenn sie etwas weniger Beachtung finden. Zu diesen Produkten gehören auch die beiden Solar-Leuchten von Esotec, einem langjährigen und verlässlichen Lieferanten von mir:

Das Solar-Einmachglas – warmweiß / Farbwechsel

Das Solar-Einmachglas ist keine neue Erfindung. Unter diversen (geschützten) Namen sind diese Solar-Einmachgläser im Umlauf – ganz unterschiedlicher Qualität. Esotec bietet ein qualitativ hochwertiges Produkt an, das ich selbst bereits testen konnte. Ich habe es selbst seit ca. einem Monat auf meinem Terrassentisch stehen und es leuchtete bisher jeden Abend – bei jedem Wetter. Ganz schön ist, dass sich die Leuchte bei Dämmerung ganz von selbst anschaltet. Noch schöner ist, dass die Leuchte ein warmweißes, gemütliches Licht hat. Hier mal ein Foto von meinem Solar-Einmachglas.

Solar-Einmachglas

Solar-Einmachglas

Der Hersteller meint, dass das Solar-Einmachglas einen Flackereffekt haben soll. Dies kann sein, aber viel ist davon nicht zu sehen. Wer nicht auf gemütliches, warmweißes Licht steht, hat noch einen Farbwechsel zur Verfügung. Das Solar-Einmachglas leuchtet dann in unterschiedlichen Farben:

Für mich hat das Solar-Einmachglas echte Vorteile: Gemütliches Licht bei jeder Wetterlage (sieht auch schön aus, wenn man von drinnen nach draußen guckt) und keine Kerzen, die angezündet werden müssen, um dann zu tropfen. Feine Sache!

Die Solar-Standleuchte aus Polyrattan

Polyrattan wird bei Gartenmöbeln immer beliebter, weil es wetterfest ist und sich leicht reinigen lässt. Vermutlich deshalb hat Esotec die Solar-Standleuchte aus Polyrattan auf den Markt gebracht. Auch hier spendet die LED ein Licht, das noch in den warmweißen Bereich fällt – wenn auch kühler als bei dem Solar-Einmachglas (3500k zu geschätzten 2700k). Vermutlich war die Idee, die Standleuchte als Wegleuchte zu konzipieren und daher heller zu gestalten. Der Leuchtradius ist allerdings nicht sehr groß, so dass die Solar-Standleuchte eher in die Kategorie „Solar-Dekoleuchten“ fällt. Hier mal wieder ein Foto aus meinem Garten (bis auf die schrabbelige Regenrinne ist hier nix retuschiert):

Solar-Standleuchte aus Polyrattan

Solar-Standleuchte aus Polyrattan

Die Solar-Standleuchte aus Polyrattan schaltet sich abends zuverlässig ein und leuchtet im besten Fall 8 Stunden lang. Die Solarleuchte selbst kann entweder mit dem mitgelieferten Spieß im Boden oder direkt mit der Bodenplatte befestigt werden. Sie eignet sich – wie auch das Solar-Einmachglas – sehr gut als Geschenk!