Archiv für April 2014

Warning: Use of undefined constant archives - assumed 'archives' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: Use of undefined constant page - assumed 'page' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32
class="post-804 post type-post status-publish format-standard hentry category-allgemein tag-bewoelkung tag-faltbar tag-flexibel tag-ladegerat tag-solar tag-solar-ladegeraet tag-solarladegeraet tag-watt-02 tag-watt-03">

Leichter geht’s nicht: Neue faltbare Solar-Ladegeräte von WattGeizer.com

22 April 2014

Flexible und faltbare Solar-Ladegeräte der Ultra-Leicht-Klasse sind relativ selten. Wenn sie sich auch noch gut befestigen lassen und auch bei Bewölkung leistungsfähig sind, dann muss ich diese ins Sortiment aufnehmen! So geschehen: Neu im Sortiment sind das Watt 02 und Watt 03.

Das Watt 02 hat eine maximale Leistung von 1,05A bei 5,1V. Auch wenn mein Produzent der Meinung ist, dass es sich dabei um ein 6W-Modul handelt, komme ich auf 5,4 Watt. Der Clou liegt aber nicht unbedingt in der maximalen Ausgangsleistung, sondern in der Leistung bei nicht optimalen Wetterverhältnissen. Die verbauten Solarzellen haben dann eine höhere Leistung als klassische Dünnschichtzellen.

Ich komme gerade aus dem Garten, wo ich das Watt 02 neben das Aurora 4 gelegt habe. Die Wetterbedingungen hätten besser sein können. Man wusste zwar, dass die Sonne da ist, aber sie versteckte sich hinter den Wolken (siehe Foto).

messung_diffus

Das Messergebnis ist interessant, aber nicht überraschend: Das Aurora spuckte 390mA und das Watt 02 660mA aus. Somit erreichte das Aurora knapp die Hälfte seiner Maximalleistung, das Watt 02 immerhin 63%. Wenn man eine Powerbank mit 3000mAh aufladen möchte, benötigt man mit dem Aurora 4 (rein rechnerisch) ca. 8 Stunden, mit dem Watt 02 ca. 5 Stunden. In der Praxis wirkt sich dieser Vorteil also deutlich aus. Das Watt 02 ist dafür etwas schwerer (221 zu 178 Gramm) und länger (68 zu 64cm) als das Aurora 4.

Selbst bei dem kleineren Wattgeizer-Modul, dem Watt 03, zeigt sich der Vorteil bei Bewölkung (damit nicht gemeckert wird, habe ich einmal die Multimeter ausgetauscht): Während das Aurora einen Strom von 280mA ausgibt, liegt das Watt 03 bei 420mA. Und dies obwohl es mit einer Länge von 38cm  deutlich kleiner und einem Gewicht von 137 Gramm deutlich leichter ist. Auch das Watt 03 lässt sich dank seiner drei Ösen gut am Rucksack befestigen.
P1000356