Archiv für September 2010

Warning: Use of undefined constant archives - assumed 'archives' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: Use of undefined constant page - assumed 'page' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32
class="post-191 post type-post status-publish format-standard hentry category-allgemein tag-logger tag-luftfeuchtigkeit tag-messen tag-pfeilgiftfrosch tag-temperatur tag-terrarium tag-usb">

Von wohltemperierten Pfeilgiftfröschen

16 September 2010

Einer meiner Kunden ist bei Ebay auf den USB-Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Logger von Freetec gestoßen. Dieser zeichnet über einen beliebigen Zeitraum und in beliebigen Intervallen die Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Umgebung auf. Er ist also für Räume, die zu Schimmel neigen, oder für Räume in denen sensible Produkte gelagert werden, geeignet.

Tropenterrarium im Bau

Tropenterrarium im Bau

In der Ebay-Beschreibung habe ich – ganz wagemutig – angegeben, dass man das Gerät auch in Terrarien einsetzen kann. Kai,  so heißt der Kunde, ist darauf angesprungen. Aber als er mir seine Anforderungen aufschrieb, geriet ich schon beim Lesen ins Schwitzen: „Wie lange hält sich der Logger in einem Tropenterrarium (Temperaturen tagsüber etwa 25 Grad mit etwa 80% Luftfeuchtigkeit), nachts etwa 20 Grad mit 60%) ??“

Ich gab diese Anfrage an meinen Lieferanten weiter, doch der lieferte nur eine Antwort, die keine ist: „Messbare Temperatur: -40 °C – 60 °C / Messbare Luftfeuchtigkeit: 10% – 99% relative Feuchtigkeit“. Kai und ich sind zum Schluss gekommen, dass wir das Gerät nun in seinem Tropenterrarium testen. Mal sehen, ob seine Pfeilgiftfrösche irgendwann die Temperatur ablesen können und wie lange das Gerät zwischen Erbsenblattläusen, der Beregnungsanlage und der leicht erhöhten Luftfeuchtigkeit überlebt…

Warning: Use of undefined constant archives - assumed 'archives' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: Use of undefined constant page - assumed 'page' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32

Warning: A non-numeric value encountered in /home/www/wattgeizer.com/blog/wp-content/themes/cordobo-green-park-2/archive.php on line 32
class="post-184 post type-post status-publish format-standard hentry category-news category-produktvorstellung tag-bike tag-dynamo-ladegerat tag-fahrrad tag-handy tag-iphone tag-kecharger tag-ladegerat tag-nabendynamo tag-powerbank">

Handy, iPhone oder Powerbank am Fahrraddynamo laden – der KECharger macht’s möglich

4 September 2010

Eine echte Alternative zu unseren Solar-Ladegeräten sind Dynamo-Ladegeräte. Es gibt USB-Dynamo-Ladegeräte, die angeschlossene Akkus per Handkurbel laden und es gibt welche, die laden den internen Akku mit Fußpedalen (siehe POWERplus Cougar). Das liest sich anstrengend und ist es letztendlich auch – beim Cougar muss man z.B. 9 Stunden in die Pedale treten, um sein Netbook 2,5 Stunden laden zu können . Eine wesentlich entspannendere Methode ist das Laden von Handy, iPhone oder Powerbank am Nabendynamo des Fahrrads.

Diese Möglichkeit bietet der KECharger bike. Der KECharger wird direkt am Nabendynamo des Fahrrads angeschlossen und mit Kabelbindern am Rahmen befestigt. Das Dynamo-Ladegerät gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, bzw. mit unterschiedlichen Anschlüssen. Darunter befinden sich:
– USB A-Buchse (normale USB-Buchse)
– Mini-USB-Stecker
– Micro-USB-Stecker
– iPhone 2G/3G
– iPhone 3GS/4G
– Nokia 2 mm
– Nokia 3,5 mm

Das Ladesystem ist vor allem auf längeren Fahrradtouren dazu geeignet, die mobilen Geräte – auch fernab der Zivilisation – am Laufen zu halten. In Verbindung mit einer Powerbank eingesetzt, lassen sich die Geräte auch dann laden, wenn man die Energie wirklich benötigt. Die Preise für den KECharger bike reichen von 49,95 Euro (Mini USB) bis 69,95 Euro (iPhone 3GS/4G). Ergänzend zum KECharger bieten sich eine Universal-Halterung für das Fahrrad an.